92 Tests pro Stunde in Payerbach 

Liebe Payerbacherinnen und Payerbacher!

Seit einigen Wochen ist der dritte Lockdown nun wieder erleichtert und es ist ein Stück weit Normalität eingekehrt. Um die Bevölkerung während der Zeit der anhaltenden Pandemie bestmöglich zu begleiten, haben wir vonseiten der Marktgemeinde in Sachen „Corona-Service“ einen weiteren Schritt nach vorn gemacht und im Gemeindeamt eine permanente, kostenlose Teststraße, die immer Donnerstags (16 bis 19 Uhr) und Samstags (8 bis 11 Uhr) geöffnet ist, eingerichtet. Allein in den ersten beiden Wochen wurden in 

dieser Teststraße rund 1.100 Testungen vorgenommen, das entspricht in etwa 92 Tests pro Stunde! 

Für die Umsetzung federführend verantwortlich war und ist Vize-Bürgermeister Jochen Bous, gemeinsam mit einer Vielzahl freiwilliger Helfer. Ihm und allen Freiwilligen möchte ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für diesen wichtigen Dienst aussprechen. 

Wie ich diese Zeilen hier schreibe, waren drei Personen im Gemeindegebiet mit dem Corona-Virus infiziert, im Durchschnitt der vergangenen Monate waren es drei bis fünf Personen.


Payerbach wieder Corona-frei machen

Ich hoffe sehr, dass die häufigeren Tests dazu beitragen werden, dass auch Payerbach bald wieder Corona-frei wird. Dass seit Semesterbeginn auch in unseren Schulen getestet wird, erachte ich ebenfalls als hilfreich. Danke an alle Lehrerinnen, Eltern und die Schulwarte für ihre Unterstützung. Halten Sie sich bitte auch weiterhin an die von der Regierung verkündeten Hygienemaßnahmen, bleiben Sie gesund – und gehen Sie testen. Danke!

 

Ihr Bürgermeister 

Eduard Rettenbacher 

Rettenbacher 2016 klein

 


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,


Er hat sich dieses Jahr etwas    bitten lassen. Gemeint ist der Frühling, der nun doch Mitte April auch in Payerbach Einzug gehalten hat – das aber nicht nur meteorologisch. Denn auch sonst hat die Gemeinde   begonnen, sich nach einem langen Winter wieder für      Bewohner und Gäste herauszuputzen. Sichtbar wird das allgemeine Frühlingserwachen nicht nur durch die bereits gestartete Straßenreinigung und Blumenpflanzung,    sondern auch durch viele lieb gewordene Feste und    Feiern, zu denen ich Sie, sehr geehrte Payerbacherinnen und Payerbacher, herzlich einladen möchte.


Ich denke dabei an den Jakobi-Markt (am 4. Mai im Park), die kirchlichen Feiertage wie Christi Himmelfahrt (mit Erstkommunion) und Fronleichnam, aber auch an ein ganz besonderes Fest, das wir heuer am 3. Mai 2013 ab 18 Uhr im Payerbacher Park für unseren langjährigen Gemeindearzt Dr. Hans Grabenweger ausrichten wollen. 40 Jahre lang stand „unser Doktor“ für die Payerbacher Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite, und dafür möchten wir ihm als Gemeinde gemeinsam mit der Bevölkerung herzlich Danke sagen.


Ein Stück mehr Lebensqualität
Herzlich danken möchte ich auch für die zahlreichen   Initiativen jener Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich jeden Frühling neu darum bemühen, den Ort schöner zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Nennen möchte ich etwa die gemeinsame Sorge für den Baumbestand, den Blumenschmuck in Gärten und an Häuserfronten sowie für eine saubere Umwelt (z.B. durch das Aufsammeln von Müll). Ebenfalls dankbar bin ich für die kürzlich erfolgte Revitalisierung der alten   Postfiliale (durch das Wellness-Center „Q-Lounge“) und die geplante Neugestaltung des ehemaligen Lagerhausareals durch private Investoren.


Nicht vergessen möchte ich die Initiativen für unsere Jugend – im Feuerwehrwesen, im Sport oder auch in der Schule. In diesem Zusammenhang freut es mich besonders, dass am Areal der Volksschule Payerbach und auch in Schlöglmühl bald neue Spielplätze für unsere Kinder eröffnet werden, was wir selbstverständlich auch dementsprechend feiern wollen. Aber darin haben wir uns immer schon verstanden. Herzliche Einladung!
Einen schönen und sonnigen Frühling wünscht Ihnen,